Unser Körper ist ein komplexes Zusammenspiel einer Vielzahl von  Faktoren und es macht immer Sinn ihn als Einheit zu sehen – eine Einheit von Körper, Geist und Seele, verbunden mit allem.

Diesen Fakt immer im Hinterkopf, stelle ich für jeden meiner Patienten einen individuellen Behandlungsplan in einer  bestimmten Reihenfolge zusammen. Dieser ist abgestimmt auf die persönliche Symptomatik und Situation des Patienten.

Die Komplexität möchte ich an einem Beispiel erklären.

Die Leber ist unsere größte „Entgiftungsmaschine“ im Körper. Sie produziert die Galle für die Fettverdauung und fungiert außerdem als Energiespeicher (Glycogen).

Über verschiedene Bänder und einen Netz (Omentum minus) ist die Leber mit anderen Strukturen und Organen im Körper verbunden.
Körperlich besteht eine enge Beziehung zum Zwerchfell, zum Magen, den Brustwirbeln 7-9 und den Halswirbeln 3-5.
Körperlich besteht über einen Nerv (Nervus phrenicus) ein enges Zusammenspiel zur rechten Schulter.

D.h. also, dass Probleme der Brust- /Halswirbel oder der rechten Schulter von der Leber herrühren können oder andersherum, dass Leberbeschwerden sich in Schmerzen in den entsprechenden Wirbelbereichen bzw. Schulterschmerzen rechts äußern können.

In der Chinesischen Medizin sieht man auch einen Zusammenhang zwischen Leber und dem Sinnesorgan Auge.

Ein Band (Ligamentum teres hepatis) ist die verkümmerte Nabelvene des vorgeburtlichen Blutkreislaufes. Somit steht die Leber oft in Verbindung mit emotionalen Themen in Beziehung zur Mutter. Es ist durchaus möglich, dass die Leber noch einen emotionalen Schock des zu frühen oder abrupten Durchtrennens der Nabelschnur trägt.
In der Chinesischen Medizin wird die Leber den Emotionen Wut, Ärger, Jammern oder Depression zugeordnet.

Die emotionale essentielle Qualität ist die ursprüngliche, voranschreitende Kraft.

Nun gehe ich jede Symptomatik meiner Patienten so an, herauszufinden welcher Schritt zuerst der Beste für ihn ist:
Muss zuerst, das körperliche Symptom behandelt werden und dies komplex mittels CranioSacral Therapie – also in dem oben genannten Beispiel Leber unter Einbeziehung der Zusammenhänge Leber, Magen, Zwerchfell, Brust-/Halswirbelbereiche, rechte Schulter, Auge.?
Oder muss ganz simpel die Leber entgiftet werden?
Soll erst eine Darmreinigung oder Schwermetall-/Toxinausleitung erfolgen?
Oder steht vorerst die Bearbeitung eines emotionalen Themas an?

Diesen Prozess erarbeite ich zusammen mit meinen Patienten und lege Schritt für Schritt den Behandlungsplan mit der für ihn sinnvollen Reihenfolge fest.

Wenn du für deine Probleme einen individuellen Behandlungsplan in der richtigen Reihenfolge wünschst, vereinbare einen Termin mit mir.

oder rufe an 0931 8804971

Cornelia Baßler